Akademie für Lernende Demokratie

Markenentwicklung für Demokratieentwicklung

Markenentwicklung für Demokratieentwicklung

16-10-2019

Wie bekommen wir die zentralen Anliegen einer Lernenden Demokratie, nämlich die der öffentlichen/demokratischen Personalentwicklung und die der agilen, breiten Demokratieentwicklung besser kommuniziert?

Schon dieser Satz macht das Dilemma deutlich: Einerseits ist das Anliegen dahinter plausibel und hoch relevant: Öffentliche Personalentwicklung: Das Kümmern um das Personal unserer Demokratie (vom Engagierten bis zum Berufspolitiker) und Demokratieentwicklung: Das Kümmern um die Prozesse, die Art und Weise wie wir in einer Demokratie zusammenwirken (Politik, Verwaltung, Zivilgesellschaft, Wirtschaft …) – andererseits ist eben gerade diese Beschreibung selbst zu komplex, abstrakt und wenig attraktiv.

Was ist darum der Markenkern des Professionalisierungsanliegens von Demokratieentwicklern? Welche emotionale Tonspur und welcher Claim würde insbesonders Entscheider in der Verwaltung ansprechen, Mitarbeiter (z.B. Beteiligungsbeauftragte) zu weiteren Kompetenz- und Qualifizierungsangebote zu senden?

Unter Anleitung des renommierten Markenbildungsexperten Matthias Berg (Leiter der Hamburg School for Ideas) wird im kleinen, handverlesenen Kreis gemeinsam das Nutzenversprechen und Alleinstellungsmerkmal geschärft und in emotionale Tonspur und Claim als auch Marketing-/Kommunikationsstrategie übersetzt (soweit wir eben kommen).

Zum Schluss werden wir dann gemeinsam weitersehen, wie wir damit weiterarbeiten können. Denn gemeinsam ist uns den Gastgebern und Ausrichtern des Markenbildungsworkshops – Breuninger Stiftung, Allianz vielfältige Beteiligung und Akademie Lernende Demokratie – das Anliegen, daß die Qualifizierung und Kompetenzaufbau von Profis der Demokratieentwicklung ganz oben auf die demokratiepolitische Agenda gesetzt werden muß.

Doch dazu braucht es eine eine klare, unsere Zielgruppe gleich ansprechenden Markenkern (Markenname, Nutzenversprechen, Claim) der möglichst selbsterklärend und selbstevident ist. Wir werden sehen, was uns da der große Durchbruch gelingt. Da ich jedoch mit Matthias Berg schon diverse solcher Workshops durchgeführt habe, bin ich da sehr zuversichtlich.

Wir werden auf Einladung der Breuninger Stiftung, die diesen Anlass sponsort, in deren Räumen in Stuttgart tagen. Die Teilnahme ist somit kostenlos, die Ergebnisse sind Gemeingut, denn wir wollen jene Stärken, die sich um unsere Demokratie kümmern.

Da der Teilnehmerkreis nur wenige, handverlesene Experten aus dem Feld umfasst und nur noch wenige Plätze frei sind, bitte ich Interessenten sich direkt bei mir bis zum 27.10.19 zu melden.

Der Workshop findet am 23. November von 10-17Uhr in den Räumlichkeiten der Breuninger Stiftung (Charlottenstraße 21a, 70182 Stuttgart) statt. 

Dr. Raban Daniel Fuhrmann 
Direktor Akademie Lernende Demokratie​
fuhrmann@democracy-international.org

Impressum

Democracy International ist ein eingetragener Verein (e.V.) mit Sitz in Deutschland

Gürzenichstraße 21 a-c
50667 Köln
Deutschland
Tel: +49 (0) 221 669 66 50
Fax +49 (0) 221 669 665 99
Email: contact@democracy-international.org

Amtsgericht Köln
VR-Nr. 17139

Zum vollständigen Impressum

Bankverbindung

Democracy International e.V.
IBAN: DE 58370205000001515101
BIC: BFSWDE33XXX

Bank für Sozialwirtschaft
Konto: 1515101
BLZ: 37020500

Informieren

Sie sich mit unserem Newsletter über Neuigkeiten und anstehende Veranstaltungen unserer Akademie.

Subscribe

Folgen Sie uns!